Eine skurrile musikalische Komödie,
wie sie nur das wirkliche Leben erfinden kann.

Termine:

Samstag, 11. Mai 2013

Sonntag, 12. Mai 2013

Dienstag, 14. Mai 2013

stadtTheater walfischgasse
Walfischgasse 4
1010 Wien


Karten unter: 01/5124200
www.stadttheater.org
Samstag, 25. Mai 2013, 19:30 Uhr

Sonntag, 26. Mai 2013, 18:00 Uhr



Erholungshaus – Kulturhaus der Bayer AG
Nobelstraße 37 <br />
D 51373 Leverkusen

Karten unter: +49/21430-41283
www.kultur.bayer.de
Dienstag, 23. Juli 2013

Mittwoch, 24. Juli 2013



Theaterfeste der Regionen
Theatertage Weißenbach bei Haus im Ennstal
Spielort "Gsöllhof"

Karten unter: 0664/8347406
www.theaterland.at
Montag, 29. Juli 2013

Dienstag, 30. Juli 2013

Mittwoch, 31. Juli 2013

La Strada, Graz



Karten unter: +43 316 69 55 80
www.lastrada.at
Freitag, 13. September 2013,
19:30 Uhr




Kulturhaus Knittelfeld



Karten unter: 03512 / 86621
oder 03512/86464

Drei Damen und ein Herr (Ingrid Oberkanins, Monica Reyes, Johanna Kugler und Bernd Jeschek) sind Solisten, Chor, Tänzer, Sänger, Ballett, Darsteller, Komponistinnen und Autor der fabelhaften Show der weltberühmten, umwerfenden, gnadenlosen, fulminanten Truppe: DIE GRATELLIS.

Esperanza Gratelli Ingrid Oberkanins
Stacey Gratelli Monica Reyes
Constanze Gratelli Johanna Kugler
Franco Gratelli Bernd Jeschek
Buch: Bernd Jeschek
Kompositionen: Ingrid Oberkanins, Monica Reyes, Johanna Kugler, Leonhard Paul und Thomas Gansch
Regie: Bernd Jeschek und Ferdinando Chefalo
Choreographie: Ferdinando Chefalo
Kostüme: Gerti Rindler-Schantl
Kostümassistenz Lea Abendstein
Lichttechnik Edgar Aichinger
Technikteam Wien Michael Liszt, Clemens Miggitsch und Team
Produktionsleitung & Regieassistenz Christine Beinl
Aufführungsrechte Thomas Sessler Verlag, Wien
Eine Produktion von Theater 04 Wien, Alexander Kraus & Bernd Jeschek
JW Player goes here

Am Höhepunkt ihrer Karriere treten die Gratellis in einem weltberühmten Etablissement mit einer Show auf, in deren Verlauf ihre Geschichte erzählt wird: Alles begann damit, dass Franko Gratelli von drei Frauen verlassen wurde, als sie voneinander erfuhren. Jede übergab ihm eine gemeinsame Tochter und machte sich unter grässlichen Verwünschungen für immer aus dem Staub.

So musste sich der arme Mann mit drei kleinen Mädchen durchs Leben kämpfen. Anfangs als Staub- saugervertreter ziemlich erfolglos, bis er auf die glänzende Idee kam, seine drei Mädchen aus dem Kofferraum zu holen, vor den Türen der Hausfrauen Aufstellung zu nehmen und den „Staubsaugersong“ vortragen zu lassen.

Und das war der Beginn einer großen Karriere im Showbiz. Bald mussten keine Klinken mehr geputzt werden, Impresarios aus der ganzen Welt standen Schlange bei den Gratellis und die Karriere war nicht mehr aufzuhalten.

Das Ensemble

Ingrid Oberkanins
Monica Reyes
Johanna Kugler
Gerti Rindler-Schantl
Ferdinando Chefalo
Bernd Jeschek
Leonhard Paul
Thomas Gansch
Kritik